Paul's 1st Letter to the Corinthians

1 Corinthians 1

1:1 Paul, als Apostel Jesu Christi durch den Willen Gottes genannt; und Sosthenes, ein Bruder:
1:2 an die Kirche Gottes, die in Korinth ist, denen geheiligt in Christus Jesus, rief mit allen Heiligen zu sein, die an jedem Ort von ihnen den Namen unseres Herrn Jesus Christus berufen sich und von uns.
1:3 Gnade und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
1:4 Ich danke meinem Gott für dich ständig wegen der Gnade Gottes, die in Christus Jesus zu euch gegeben wurde.
1:5 Mit dieser Gnade, in allen Dingen, Sie reichen haben in ihm geworden, in jedem Wort und in allen Wissens.
1:6 Und so, das Zeugnis von Christus ist in euch gestärkt.
1:7 Auf diese Weise, Nichts fehlt Ihnen in jeder Gnade, wie Sie warten auf die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus.
1:8 Und er, auch, stärken Sie, sogar bis zum Ende, ohne Schuld, bis zu dem Tag der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.
1:9 Gott ist treu. durch ihn, Sie sind in die Gemeinschaft seines Sohnes genannt worden, Jesus Christus, unseren Herrn.
1:10 Und so, Ich bitte Sie, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, that every one of you speak in the same way, and that there be no schisms among you. So may you become perfect, with the same mind and with the same judgment.
1:11 For it has been indicated to me, about you, meine Brüder, by those who are with Chloes, that there are contentions among you.
1:12 Now I say this because each of you is saying: "Sicherlich, Ich bin von Paul;” “But I am of Apollo;” “Truly, I am of Cephas;” as well as: “I am of Christ.”
1:13 Has Christ been divided? Was Paul crucified for you? Or were you baptized in the name of Paul?
1:14 I give thanks to God that I have baptized none of you, except Crispus and Gaius,
1:15 lest anyone say that you have been baptized in my name.
1:16 And I also baptized the household of Stephanus. Other than these, I do not recall if I baptized any others.
1:17 Denn Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, aber zu evangelisieren: nicht durch die Weisheit der Worte, damit nicht das Kreuz Christi werden leer.
1:18 Denn das Wort vom Kreuz ist sicherlich eine Torheit denen, die verloren werden. Aber für diejenigen, die gerettet worden, das ist, zu uns, es ist die Kraft Gottes.
1:19 Für hat es geschrieben: "Ich werde die Weisheit der Weisen zugrunde gehen, und ich werde die Einsicht des Klugen ablehnen. "
1:20 Wo sind die Weisen? Wo sind die Schreiber? Wo sind die Wahrheitssucher in diesem Alter? Hat nicht Gott machte die Weisheit dieser Welt zur Torheit?
1:21 Für die Welt, Gott nicht durch Weisheit, und so, in der Weisheit Gottes, es gefiel Gott das Heil der Gläubigen zu erreichen, durch die Torheit der Predigt unserer.
1:22 Für die Juden fordern Zeichen, und die Griechen suchen Weisheit.
1:23 Aber wir predigen den gekreuzigten Christus. Sicherlich, den Juden, Das ist ein Skandal, und zu den Heiden, dies ist eine Torheit.
1:24 Aber für diejenigen, die genannt wurden,, Juden wie Griechen, Christus ist die Tugend der Gott und die Weisheit Gottes.
1:25 Denn was ist eine Torheit Gottes wird von Männern weise betrachtet, und das, was Schwäche zu Gott von den Menschen stark angesehen wird.
1:26 So kümmern sich um Ihre Berufung, Brüder. Für nicht viele sind nach weise dem Fleisch, nicht viele sind mächtig, nicht viele sind edel.
1:27 Aber Gott hat die törichten der Welt gewählt, so dass er die Weisen durcheinander bringen kann. Und hat Gott die Schwachen der Welt gewählt, so dass er die starke vermengen kann.
1:28 Und Gott hat das unedle verächtliches der Welt gewählt, diejenigen, die nichts sind, so dass er zu nichts reduzieren können diejenigen, die etwas.
1:29 Also dann, nichts, was des Fleisches zu rühmen ist in seinen Augen.
1:30 Aber Sie sind von ihm in Christus Jesus, die von Gott gemacht unsere Weisheit und Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung zu sein.
1:31 Und so, in der gleichen Weise, es wurde geschrieben: "Wer Ruhm, sollte in dem Herrn Ehre. "

1 Corinthians 2

2:1 Und so, Brüder, als ich zu euch kam, kündigt Ihnen das Zeugnis von Christus, Ich brachte nicht erhabenen Worte oder erhabenen Weisheit.
2:2 Denn ich nicht beurteilen, habe mich etwas unter euch zu wissen, außer Jesus Christus, und ihn gekreuzigt.
2:3 Und ich war bei euch in Schwachheit, und in Angst, und mit großem Zittern.
2:4 Und meine Worte und Predigten waren nicht die vernünftigen Reden menschlicher Weisheit, aber waren eine Offenbarung des Geistes und der Tugend,
2:5 so dass dein Glaube an die Weisheit würde der Menschen nicht auf der Grundlage, aber auf der Tugend Gottes.
2:6 Jetzt, we do speak wisdom among the perfect, aber wirklich, this is not the wisdom of this age, nor that of the leaders of this age, which shall be reduced to nothing.
2:7 Statt, we speak of the wisdom of God in a mystery which has been hidden, which God predestined before this age for our glory,
2:8 something that none of the leaders of this world have known. For if they had known it, they would never have crucified the Lord of glory.
2:9 But this is just as it has been written: “The eye has not seen, and the ear has not heard, nor has it entered into the heart of man, what things God has prepared for those who love him.”
2:10 But God has revealed these things to us through his Spirit. For the Spirit searches all things, even the depths of God.
2:11 And who can know the things that are of a man, except the spirit which is within that man? So auch, no one knows the things which are of God, except the Spirit of God.
2:12 But we have not received the spirit of this world, but the Spirit who is of God, so that we may understand the things that have been given to us by God.
2:13 And we are also speaking of these things, not in the learned words of human wisdom, but in the doctrine of the Spirit, bringing spiritual things together with spiritual things.
2:14 But the animal nature of man does not perceive these things that are of the Spirit of God. For it is foolishness to him, and he is not able to understand it, because it must be examined spiritually.
2:15 But the spiritual nature of man judges all things, and he himself may be judged by no man.
2:16 Denn wer den Geist des Herrn hat bekannt, so that he may instruct him? But we have the mind of Christ.

1 Corinthians 3

3:1 Und so, Brüder, Ich war zu Ihnen zu sprechen, als ob denen nicht in der Lage, die geistig sind, sondern als ob diejenigen, die sind fleischlich. Für Sie sind wie Kinder in Christus.
3:2 Ich habe Ihnen Milch zu trinken, keine feste Nahrung. Für Sie waren noch nicht fähig. Und in der Tat, selbst jetzt, Sie sind nicht in der Lage; Sie sind immer noch fleischliche.
3:3 Und da gibt es noch Neid und Streit unter euch, Sie sind nicht fleischlich, und gehen Sie nicht nach Mann?
3:4 Denn wenn man sagt,, "Sicherlich, Ich bin von Paul,", Während ein anderer sagt, "Ich bin von Apollo,"Sie sind nicht Männer? Aber was ist Apollo, und was ist Paul?
3:5 Wir sind nur die Minister von ihm, in dem Sie geglaubt haben,, so wie der Herr hat jedem von euch gewährt.
3:6 ich pflanzte, Apollo bewässert, aber Gott zur Verfügung gestellt, das Wachstum.
3:7 Und so, weder er pflanzt, noch er, der Gewässer, alles ist, sondern nur Gott, wer liefert das Wachstum.
3:8 Jetzt hat er die Pflanzen, und er, der Gewässer, sind ein. Aber jeder soll seine richtige Belohnung erhalten, nach seiner Arbeit.
3:9 Um Gottes Assistenten sind wir. Du bist Gottes Anbau; du Gottes Bau sind.
3:10 Nach der Gnade Gottes, die mir gegeben worden ist, Ich habe die Grundlagen wie ein weiser Architekt gelegt. Aber ein anderer baut darauf. Also dann, lassen Sie jeder vorsichtig sein, wie er darauf baut.
3:11 Denn niemand ist in der Lage, jede andere Fundament zu legen, anstelle von dem, was ist gelegt, welche Christus Jesus ist,.
3:12 Wenn aber jemand auf diesen Grund baut, ob Gold, Silber, Edelsteine, Holz, da, oder Stoppeln,
3:13 eines jeden Werk offenbar werden. Denn der Tag des Herrn wird es klar machen, weil es durchs Feuer offenbar werden,. Und das Feuer wird jeder die eigene Arbeit zu testen, um welche Art es sich.
3:14 Wenn jemand die Arbeit, die er darauf gebaut hat,, Überreste, dann wird er Lohn empfangen.
3:15 Wenn jemand das Werk verbrennen, er wird seinen Verlust erleiden, er selbst aber wird noch zu retten ist, sondern nur als durch Feuer.
3:16 Weißt du nicht, dass du den Tempel Gottes sind, und der Geist Gottes in euch wohnt?
3:17 Aber wenn jemand gegen den Tempel Gottes, Gott wird ihn zerstören. Für den Tempel Gottes ist heilig, und Sie, dass Temple sind.
3:18 Lassen Sie niemand täuschen sich. Wenn jemand unter euch scheint in diesem Alter, weise zu sein, lassen Sie ihn dumm geworden, so dass er wirklich klug sein kann.
3:19 Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott. Und so ist es geschrieben: "Ich werde die Weisen in ihrer eigenen Schlauheit zu fangen."
3:20 Und wieder: "Der Herr kennt die Gedanken der Weisen, dass sie vergeblich. "
3:21 Und so, soll niemand Ruhm bei Männern.
3:22 Für alle ist Ihre: ob Paul, oder Apollo, oder Kephas, oder die Welt, oder Leben, oder Tod, oder die Gegenwart, oder die Zukunft. Ja, alles ist dein.
3:23 Aber du bist Christus, und Christus ist Gottes.

1 Corinthians 4

4:1 Dementsprechend, das soll der Mensch betrachten uns Diener Christi und Begleiter der Geheimnisse Gottes zu sein.
4:2 Hier und Jetzt, es ist der Begleiter erforderlich, die jeder zu sein treu zu finden.
4:3 Aber für mich, es ist so ein kleines Ding von euch gerichtet werden, oder durch das Alter der Menschheit. Und weder ich selbst beurteilen,.
4:4 Denn ich habe nichts auf meinem Gewissen. Aber ich bin nicht gerechtfertigt. Denn der Herr ist es, der mich richtet.
4:5 Und so, wählen Sie nicht vor der Zeit zu beurteilen,, bis der Herr wieder. Er wird die verborgenen Dinge der Dunkelheit beleuchten, und er wird manifestieren die Entscheidungen der Herzen machen. Und dann wird jeder haben Lob von Gott.
4:6 Und so, Brüder, Ich habe diese Dinge in mir und in Apollo vorgestellt, euretwegen, so dass Sie lernen können, durch uns, dass niemand gegen eine Person und für eine andere aufgeblasen werden, nicht über das, was geschrieben wurde,.
4:7 Für das, was von einem anderen unterscheidet man? Und was haben Sie, dass Sie nicht erhalten haben,? Aber wenn Sie es empfangen, warum tun Sie Ruhm, als wenn Sie es nicht erhalten hatte,?
4:8 Also, jetzt Sie wurden gefüllt, und jetzt haben Sie reich gemacht, als ob ohne uns zu regieren? Aber ich möchte, dass Sie würde regieren, sodass wir, auch, bei euch regieren!
4:9 Denn ich glaube, dass Gott uns als letzte Apostel vorgelegt hat, wie die für den Tod bestimmt. Denn wir wurden in ein Spektakel für die Welt gemacht, und für Engel, und für Männer.
4:10 So sind wir Narren um Christi willen, aber Sie sind anspruchsvolle in Christus? Wir sind schwach, aber sie sind stark? Sie sind edel, aber wir sind unedle?
4:11 Selbst zu dieser Stunde, wir Hunger und Durst, und wir sind nackt und immer wieder geschlagen, und wir sind unsicher.
4:12 Und wir arbeiten, die Arbeit mit unseren eigenen Händen. Wir sind verleumdet, und so wir segnen. Wir leiden und erdulden Verfolgung.
4:13 Wir sind verflucht, und so beten wir. Wir haben wie der Abfall dieser Welt, wie die reside von allem, bis jetzt.
4:14 Ich schreibe diese Dinge nicht, um Sie zu verwirren, aber um Sie zu ermahnen, wie meine liebste Söhne.
4:15 Für Sie vielleicht zehntausend Lehrer in Christus, aber nicht so viele Väter. Denn in Christus Jesus, durch das Evangelium, Ich habe dich gezeugt.
4:16 Deshalb, Ich bitte Sie, be imitators of me, just as I am of Christ.
4:17 Aus diesem Grund, I have sent you Timothy, who is my dearest son, and who is faithful in the Lord. He will remind you of my ways, which are in Christ Jesus, just as I teach everywhere, in every church.
4:18 Certain persons have become inflated in thinking that I would not return to you.
4:19 But I will return to you soon, if the Lord is willing. And I will consider, not the words of those who are inflated, but the virtue.
4:20 For the kingdom of God is not in words, but in virtue.
4:21 What would you prefer? Should I return to you with a rod, or with charity and a spirit of meekness?

1 Corinthians 5

5:1 Über alles, es wird gesagt, dass es Unzucht unter euch, auch Unzucht einer solchen Art, die nicht unter den Heiden ist, so, dass jemand die Frau seines Vaters haben.
5:2 Und doch sind Sie aufgeblasen, und Sie haben nicht statt betrübt worden, so dass er, der dieses Ding aus deiner Mitte genommen würde getan weg.
5:3 Sicherlich, obwohl abwesend in Körper, Ich bin im Geiste anwesend. Somit, Ich habe bereits entschieden,, als ob ich waren anwesend, ihm, der hat dies getan,.
5:4 Im Namen unseres Herrn Jesus Christus, Sie haben zusammen mit meinem Geist gesammelt worden, in der Kraft unseres Herrn Jesus,
5:5 eine solche ein, da dies zu Satan zu übergeben, für die Zerstörung des Fleisches, so daß der Geist am Tag unseres Herrn Jesus Christus gerettet werden.
5:6 Es ist nicht gut für dich zum Ruhm. Sie wissen nicht, dass ein wenig Sauerteig die ganze Masse korrumpiert?
5:7 Den alten Sauerteig, so dass Sie das neue Brot werden kann, Sie sind ungesäuerten. Für Christus, unser Passah, wurde nun geopferten worden.
5:8 Und so, lassen Sie uns Fest, nicht mit dem alten Sauerteig, nicht mit dem Sauerteig der Bosheit und Schlechtigkeit, aber mit dem ungesäuerten Broten der Aufrichtigkeit und Wahrheit.
5:9 As I have written to you in an epistle: “Do not associate with fornicators,"
5:10 certainly not with the fornicators of this world, nor with the greedy, nor with robbers, nor with the servants of idolatry. Andernfalls, you ought to depart from this world.
5:11 But now I have written to you: do not associate with anyone who is called a brother and yet is a fornicator, or greedy, or a servant of idolatry, or a slanderer, or inebriated, or a robber. With such a one as this, do not even take food.
5:12 For what have I to do with judging those who are outside? But do not even you yourselves judge those who are inside?
5:13 For those who are outside, God will judge. But send this evil person away from yourselves.

1 Corinthians 6

6:1 Wie kommt es, dass jemand von euch, mit einem Streit gegen den anderen, würde es wagen, vor dem ungerechten beurteilt werden, und nicht vor den Heiligen?
6:2 Oder wissen Sie nicht, dass die Heiligen aus diesem Alter soll es richten? Und wenn die Welt von euch gerichtet werden, Sie sind unwürdig, dann, selbst die kleinsten Sachen zu richten?
6:3 Sie wissen nicht, dass wir Engel richten werden? Wie viel mehr das, was in diesem Alter?
6:4 Deshalb, wenn Sie Fragen haben zu beurteilen, in diesem Alter über, warum ernennen nicht diejenigen, die am meisten verachtens in der Kirche sind, diese Dinge zu beurteilen!
6:5 Aber ich spreche Sie, um Scham. Gibt es niemand unter euch weise genug, so dass er zwischen seinen Brüdern könnte in der Lage sein zu beurteilen,?
6:6 Statt, Bruder behauptet, gegen Bruder vor Gericht, und dies, bevor die untreu!
6:7 Nun gibt es sicherlich eine Straftat unter euch, über alles andere, wenn man Gerichtsverfahren gegeneinander. Sollten Sie nicht akzeptieren Verletzung statt? Sollten Sie stattdessen nicht betrogen ertragen werden?
6:8 Aber Sie tun, um die Verletzung und den Betrug, und diese in Richtung Brüder!
6:9 Sie wissen nicht, dass die ungerechten nicht in das Reich Gottes besitzen? Wählen Sie nicht die Irre zu wandern. Für Weder Unzüchtige, noch Diener der Abgötterei, noch Ehebrecher,
6:10 noch die verweichlichten, noch Männer, die mit Männern schlafen, noch Diebe, noch die geizig, noch die alkoholisiert, noch Lästerer, noch die räuberischen soll besitzen, das Reich Gottes.
6:11 Und einige von euch waren wie folgt. Aber Sie wurden losgesprochen, aber sie wurden geheiligt, aber sie sind gerechtfertigt: alles im Namen unseres Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.
6:12 All is lawful to me, but not all is expedient. All is lawful to me, but I will not be driven back by the authority of anyone.
6:13 Das Essen ist für den Magen, und der Magen nach Nahrung. Aber Gott wird vernichten sowohl den Magen und Lebensmittel. Und der Körper ist nicht für Unzucht, sondern für den Herren; und der Herr ist für den Körper.
6:14 Wirklich, Hat Gott auferweckt den Herren, und er wird uns steigern, indem seine Macht bis.
6:15 Wissen Sie nicht, dass Ihr Körper ein Teil Christi? Also dann, sollte ich einen Teil Christi nehmen und einen Teil einer Dirne machen? Lassen Sie es nicht so sein,!
6:16 And do you not know that whoever is joined to a harlot becomes one body? “For the two," er sagte, “shall be as one flesh.”
6:17 Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist.
6:18 Flieht aus Unzucht. Jede Sünde überhaupt, dass ein Mann ist außerhalb des Körpers verpflichtet, wer aber fornicates, Sünden gegen seinen eigenen Körper.
6:19 Oder wissen Sie nicht, dass Ihr Körper der Tempel des Heiligen Geistes, wer ist in dir, wen Sie haben von Gott, und dass Sie nicht Ihre eigene?
6:20 Für Sie wurden zu einem günstigen Preis gekauft. Verherrlichen und trägt Gott in Ihrem Körper.

1 Corinthians 7

7:1 Now concerning the things about which you wrote to me: It is good for a man not to touch a woman.
7:2 Aber, because of fornication, let each man have his own wife, and let each woman have her own husband.
7:3 A husband should fulfill his obligation to his wife, and a wife should also act similarly toward her husband.
7:4 It is not the wife, but the husband, who has power over her body. Aber, in ähnlicher Weise auch, it is not the husband, but the wife, who has power over his body.
7:5 Also, do not fail in your obligations to one another, except perhaps by consent, for a limited time, so that you may empty yourselves for prayer. Und dann, return together again, lest Satan tempt you by means of your abstinence.
7:6 But I am saying this, neither as an indulgence, nor as a commandment.
7:7 For I would prefer it if you were all like myself. But each person has his proper gift from God: one in this way, yet another in that way.
7:8 But I say to the unmarried and to widows: It is good for them, if they would remain as they are, just as I also am.
7:9 But if they cannot restrain themselves, they should marry. For it is better to marry, than to be burned.
7:10 But to those who have been joined in matrimony, it is not I who commands you, but the Lord: a wife is not to separate from her husband.
7:11 But if she has separated from him, she must remain unmarried, or be reconciled to her husband. And a husband should not divorce his wife.
7:12 In Bezug auf den Rest, I am speaking, not the Lord. If any brother has an unbelieving wife, and she consents to live with him, he should not divorce her.
7:13 And if any woman has an unbelieving husband, and he consents to live with her, she should not divorce her husband.
7:14 For the unbelieving husband has been sanctified through the believing wife, and the unbelieving wife has been sanctified through the believing husband. Andernfalls, your children would be unclean, whereas instead they are holy.
7:15 But if the unbeliever departs, let him depart. For a brother or sister cannot be made subject to servitude in this way. For God has called us to peace.
7:16 And how do you know, wife, whether you will save your husband? Or how do you know, husband, whether you will save your wife?
7:17 Hingegen, let each one walk just as the Lord has distributed to him, each one just as God has called him. And thus do I teach in all the churches.
7:18 Has any circumcised man been called? Let him not cover his circumcision. Has any uncircumcised man been called? Let him not be circumcised.
7:19 Circumcision is nothing, and uncircumcision is nothing; there is only the observance of the commandments of God.
7:20 Let each and every one remain in the same calling to which he was called.
7:21 Are you a servant who has been called? Do not be concerned about it. But if you ever have the ability to be free, make use of it.
7:22 For any servant who has been called in the Lord is free in the Lord. Ähnlich, any free person who has been called is a servant in Christ.
7:23 You have been bought with a price. Do not be willing to become the servants of men.
7:24 Brüder, let each one, in whatever state he was called, remain in that state with God.
7:25 Jetzt, concerning virgins, I have no commandment from the Lord. But I give counsel, as one who has obtained the mercy of the Lord, so as to be faithful.
7:26 Deshalb, I consider this to be good, because of the present necessity: that it is good for a man to be such as I am.
7:27 Are you bound to a wife? Do not seek to be freed. Are you free of a wife? Do not seek a wife.
7:28 But if you take a wife, you have not sinned. And if a virgin has married, she has not sinned. Auch so, such as these will have the tribulation of the flesh. But I would spare you from this.
7:29 Und so, this is what I say, Brüder: The time is short. What remains of it is such that: those who have wives should be as if they had none;
7:30 and those who weep, as though they were not weeping; and those who rejoice, as if they were not rejoicing; and those who buy, as if they possessed nothing;
7:31 and those who use the things of this world, as if they were not using them. For the figure of this world is passing away.
7:32 But I would prefer you to be without worry. Whoever is without a wife is worried about the things of the Lord, as to how he may please God.
7:33 But whoever is with a wife is worried about the things of the world, as to how he may please his wife. Und so, he is divided.
7:34 And the unmarried woman and the virgin think about the things that are of the Lord, so that she may be holy in body and in spirit. But she who is married thinks about the things that are of the world, as to how she may please her husband.
7:35 Außerdem, I am saying this for your own benefit, not in order to cast a snare over you, but toward whatever is honest and whatever may provide you with the ability to be without hindrance, so as to worship the Lord.
7:36 But if any man considers himself to seem dishonorable, concerning a virgin who is of adult age, and so it ought to be, he may do as he wills. If he marries her, he does not sin.
7:37 But if he has decided firmly in his heart, and he does not have any obligation, but only the power of his free will, and if he has judged this in his heart, to let her remain a virgin, he does well.
7:38 Und so, he who joins with his virgin in matrimony does well, and he who does not join with her does better.
7:39 A woman is bound under the law for as long as her husband lives. But if her husband has died, she is free. She may marry whomever she wishes, but only in the Lord.
7:40 But she will be more blessed, if she remains in this state, in accord with my counsel. And I think that I, auch, have the Spirit of God.

1 Corinthians 8

8:1 Now concerning those things that are sacrificed to idols: we know that we all have knowledge. Knowledge puffs up, but charity builds up.
8:2 But if anyone considers himself to know anything, he does not yet know in the way that he ought to know.
8:3 For if anyone loves God, he is known by him.
8:4 But as to the foods that are immolated to idols, we know that an idol in the world is nothing, and that no one is God, except One.
8:5 For although there are things that are called gods, whether in heaven or on earth, (if one even considers there to be many gods and many lords)
8:6 yet we know that there is only one God, der Vater, from whom all things are, and in whom we are, and one Lord Jesus Christ, through whom all things are, and by whom we are.
8:7 But knowledge is not in everyone. For some persons, selbst jetzt, with consent to an idol, eat what has been sacrificed to an idol. And their conscience, being infirm, becomes polluted.
8:8 Yet food does not commend us to God. For if we eat, we will not have more, and if we do not eat, we will not have less.
8:9 But be careful not to let your liberty become a cause of sin to those who are weak.
8:10 For if anyone sees someone with knowledge sitting down to eat in idolatry, will not his own conscience, being infirm, be emboldened to eat what has been sacrificed to idols?
8:11 And should an infirm brother perish by your knowledge, even though Christ died for him?
8:12 So when you sin in this way against the brothers, and you harm their weakened conscience, then you sin against Christ.
8:13 Deswegen, if food leads my brother to sin, I will never eat meat, lest I lead my brother to sin.

1 Corinthians 9

9:1 Am I not free? Am I not an Apostle? Have I not seen Christ Jesus our Lord? Are you not my work in the Lord?
9:2 And if I am not an Apostle to others, yet still I am to you. For you are the seal of my Apostleship in the Lord.
9:3 My defense with those who question me is this:
9:4 Do we not have the authority to eat and to drink?
9:5 Do we not have the authority to travel around with a woman who is a sister, just as do the other Apostles, and the brothers of the Lord, and Cephas?
9:6 Or is it only myself and Barnabas who do not have the authority to act in this way?
9:7 Who has ever served as a soldier and paid his own stipend? Who plants a vineyard and does not eat from its produce? Who pastures a flock and does not drink from the milk of the flock?
9:8 Am I saying these things according to man? Or does the law not also say these things?
9:9 For it is written in the law of Moses: “You shall not bind the mouth of an ox, while it is treading out the grain.” Is God here concerned with the oxen?
9:10 Or is he saying this, tatsächlich, for our sake? These things were written specifically for us, because he who plows, ought to plow in hope, and he who threshes, auch, in hope of receiving the produce.
9:11 If we have sown spiritual things in you, is it important if we harvest from your worldly things?
9:12 If others are sharers in this authority over you, why are we not more entitled? And yet we have not used this authority. Statt, we bear all things, lest we give any hindrance to the Gospel of Christ.
9:13 Do you not know that those who work in the holy place eat the things that are for the holy place, and that those who serve at the altar also share with the altar?
9:14 Also, auch, has the Lord ordained that those who announce the Gospel should live by the Gospel.
9:15 Yet I have used none of these things. And I have not written so that these things may be done for me. For it is better for me to die, rather than to let anyone empty out my glory.
9:16 Denn wenn ich das Evangelium zu predigen, es ist nicht Ruhm für mich. Für eine Verpflichtung wurde auf mir. Und wehe mir, wenn ich nicht predigen das Evangelium.
9:17 Denn wenn ich dies gerne tun, Ich habe eine Belohnung. Aber wenn ich das ungern, eine Fügung ist mir gewährt.
9:18 Und was, dann, wäre mein Lohn? Also, wenn Verkündigung des Evangeliums, Ich sollte das Evangelium geben, ohne Einnahme, so dass ich meine Autorität im Evangelium nicht missbrauchen.
9:19 Denn wenn ich ein freier Mann war alles, Ich machte mich der Diener aller, so dass ich gewinnen könnte umso mehr.
9:20 Und so, den Juden, Ich wurde wie ein Jude, so dass ich die Juden gewinne.
9:21 Für diejenigen, die unter dem Gesetz sind, Ich wurde, als ob ich unter dem Gesetz waren, (obwohl ich war nicht unter dem Gesetz) damit ich diejenigen gewinnen, die unter dem Gesetz waren. Für diejenigen, die ohne das Gesetz waren, Ich wurde, als ob ich ohne das Gesetz waren, (obwohl ich war nicht ohne das Gesetz Gottes, wobei in dem Gesetz Christi) damit ich diejenigen gewinnen, die ohne das Gesetz waren.
9:22 Den Schwachen, Ich wurde schwach, so dass ich die Schwachen gewinne. An alle, Ich wurde alle, damit ich alle retten.
9:23 Und ich tue alles für die Sache des Evangeliums, so dass ich seine Partner werden kann.
9:24 Sie wissen nicht, dass, von denen, die in einem Rennen laufen, alle von ihnen, sicher, Läufer, aber nur erreicht man den Preis. Ähnlich, Sie müssen laufen, so dass Sie erreichen können.
9:25 Und derjenige, der in einem Wettbewerb konkurriert enthält sich aller Dinge. Und sie tun dies, natürlich, so dass sie eine vergängliche Krone erreichen kann. Aber wir tun dies,, so dass wir erreichen können, was ist unbestechlich.
9:26 Und so laufe ich, aber nicht mit Unsicherheit. Und so ich kämpfen, aber nicht in der Luft ruderte.
9:27 Statt, Ich züchtige meinen Körper, so wie es in Knechtschaft umleiten. Andernfalls, Ich könnte auf andere predigen, sondern sich selbst ein Außenseiter.

1 Corinthians 10

10:1 Denn ich will dich nicht unwissend sein, Brüder, that our fathers were all under the cloud, and they all went across the sea.
10:2 And in Moses, they all were baptized, in the cloud and in the sea.
10:3 And they all ate of the same spiritual food.
10:4 And they all drank of the same spiritual drink. Und so, they all were drinking of the spiritual rock seeking to obtain them; and that rock was Christ.
10:5 But with most of them, God was not well-pleased. For they were struck down in the desert.
10:6 Now these things were done as an example for us, so that we might not desire evil things, just as they desired.
10:7 Und so, do not take part in idolatry, as some of them did, so wie es geschrieben wurde: “The people sat down to eat and to drink, and then they rose up to amuse themselves.”
10:8 And let us not commit fornication, as some of them fornicated, and so twenty-three thousand fell on one day.
10:9 And let us not tempt Christ, as some of them tempted, and so they perished by serpents.
10:10 And you should not murmur, as some of them murmured, and so they perished by the destroyer.
10:11 Now all of these things happened to them as an example, and so they have been written for our correction, because the final age has fallen upon us.
10:12 Und so, whosoever considers himself to be standing, let him be careful not to fall.
10:13 Temptation should not take hold of you, except what is human. For God is faithful, and he will not permit you to be tempted beyond your ability. Statt, he will effect his Providence, even during temptation, so that you may be able to bear it.
10:14 Deswegen, most beloved of mine, flee from the worship of idols.
10:15 Since I am speaking to those who are prudent, judge what I say for yourselves.
10:16 The cup of benediction that we bless, is it not a communion in the Blood of Christ? And the bread that we break, is it not a participation in the Body of the Lord?
10:17 Through the one bread, wir, though many, are one body: all of us who are partakers of the one bread.
10:18 Consider Israel, nach dem Fleisch. Are not those who eat from the sacrifices partakers of the altar?
10:19 Was kommt als nächstes? Should I say that what is immolated to idols is anything? Or that the idol is anything?
10:20 But the things that the Gentiles immolate, they immolate to demons, und nicht Gott. And I do not want you to become partakers with demons.
10:21 You cannot drink the cup of the Lord, and the cup of demons. You cannot be partakers of the table of the Lord, and partakers of the table of demons.
10:22 Or should we provoke the Lord to jealousy? Are we stronger than he is? All is lawful to me, but not all is expedient.
10:23 All is lawful to me, but not all is edifying.
10:24 Let no one seek for himself, but for others.
10:25 Whatever is sold in the market, you may eat, without asking questions for the sake of conscience.
10:26 “The earth and all its fullness belong to the Lord.”
10:27 If you are invited by any unbelievers, and you are willing to go, you may eat whatever is set before you, without asking questions for the sake of conscience.
10:28 But if anyone says, “This has been sacrificed to idols,” do not eat it, for the sake of the one who told you, and for the sake of conscience.
10:29 But I am referring to the conscience of the other person, not to yours. For why should my liberty be judged by the conscience of another?
10:30 If I partake with thanksgiving, why should I be slandered over that for which I give thanks?
10:31 Deshalb, whether you eat or drink, or whatever else you may do, do everything for the glory of God.
10:32 Be without offense toward the Jews, and toward the Gentiles, and toward the Church of God,
10:33 just as I also, in allen Dingen, please everyone, not seeking what is best for myself, but what is best for many others, so that they may be saved.

1 Corinthians 11

11:1 Seien Sie meine Nachahmer!, as I also am of Christ.
11:2 Now I praise you, Brüder, because you are mindful of me in everything, in such a way as to hold to my precepts as I have handed them down to you.
11:3 So I want you to know that the head of every man is Christ. But the head of woman is man. Doch wirklich, the head of Christ is God.
11:4 Every man praying or prophesying with his head covered disgraces his head.
11:5 But every woman praying or prophesying with her head not covered disgraces her head. For it is the same as if her head were shaven.
11:6 So if a woman is not veiled, let her hair be cut off. Truly then, if it is a disgrace for a woman to have her hair cut off, or to have her head shaven, then she should cover her head.
11:7 Sicherlich, a man ought not to cover his head, for he is the image and glory of God. But woman is the glory of man.
11:8 For man is not of woman, but woman is of man.
11:9 Und in der Tat, man was not created for woman, but woman was created for man.
11:10 Deshalb, a woman ought to have a sign of authority on her head, because of the Angels.
11:11 Doch wirklich, man would not exist without woman, nor would woman exist without man, im Herrn.
11:12 For just as woman came into existence from man, so also does man exist through woman. But all things are from God.
11:13 Judge for yourselves. Is it proper for a woman to pray to God unveiled?
11:14 Does not even nature herself teach you that, tatsächlich, if a man grows his hair long, it is a disgrace for him?
11:15 Doch wirklich, if a woman grows her hair long, it is a glory for her, because her hair has been given to her as a covering.
11:16 But if anyone has a mind to be contentious, we have no such custom, nor does the Church of God.
11:17 Jetzt warne ich Sie, ohne zu loben, darüber: dass Sie versammeln, und nicht für eine bessere, aber zum Schlechten.
11:18 Als erstes, tatsächlich, Ich höre, dass, wenn Sie versammeln in der Kirche, gibt es Schismen unter euch. Und ich glaube, das ist, teils.
11:19 Denn es müssen Rotten sein, so dass diejenigen, die getestet wurden, können unter euch offenbar werden.
11:20 Und so, wenn Sie montieren zusammen als ein, ist es nicht mehr um das Abendmahl zu essen.
11:21 Für jedes zu essen zuerst sein eigenes Mahl nimmt. Und als Ergebnis, eine Person ist hungrig, während ein anderer ist berauscht.
11:22 Haben Sie keine Häuser, in denen man essen und trinken? Oder haben Sie eine solche Verachtung für die Kirche Gottes, die Sie diejenigen verwirren würden, die nicht eine solche Verachtung haben sie? Was soll ich Ihnen sagen,? Soll ich Sie loben? Ich loben Sie nicht in diese.
11:23 Denn ich habe vom Herrn empfangen haben, was habe ich auch an Sie ausgeliefert: dass der Herr Jesus, in der gleichen Nacht, dass er übergeben, nahm das Brot,
11:24 und danket, er brach es, und sagte: "Nimm und essen. Das ist mein Körper, die für Sie aufgegeben werden werden. Tun Sie dies in Erinnerung an mich. "
11:25 Ähnlich auch, die Tasse, nachdem er das Abendessen gegessen, Sprichwort: "Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut. Mach das, so oft wie Sie es trinken, in Erinnerung an mich. "
11:26 Denn wann immer ihr von diesem Brot essen und aus dem Kelch trinken, Sie verkünden den Tod des Herrn, bis er zurück.
11:27 Und so, whoever eats this bread, or drinks from the cup of the Lord, unworthily, shall be liable of the body and blood of the Lord.
11:28 But let a man examine himself, und, in this way, let him eat from that bread, and drink from that cup.
11:29 For whoever eats and drinks unworthily, eats and drinks a sentence against himself, not discerning it to be the body of the Lord.
11:30 Als Ergebnis, many are weak and sick among you, and many have fallen asleep.
11:31 But if we ourselves were discerning, then certainly we would not be judged.
11:32 Yet when we are judged, we are being corrected by the Lord, so that we might not be condemned along with this world.
11:33 Und so, meine Brüder, wenn Sie versammeln um gemeinsam zu essen, aufmerksam sein, miteinander.
11:34 If anyone is hungry, let him eat at home, so that you may not assemble together unto judgment. As for the rest, I will set it in order when I arrive.

1 Corinthians 12

12:1 Now concerning spiritual things, I do not want you to be ignorant, Brüder.
12:2 You know that when you were Gentiles, you approached mute idols, doing what you were led to do.
12:3 Deswegen, Ich würde Sie wissen, dass niemand in den Geist Gottes spricht einen Fluch gegen Jesus spricht. Und niemand ist in der Lage zu sagen, dass Jesus der Herr ist, außer im Heiligen Geist.
12:4 Wirklich, gibt es diverse Gnaden, aber der gleiche Geist.
12:5 Und es gibt diverse Ministerien, aber der gleiche Herr.
12:6 Und es gibt diverse Werke, aber der gleiche Gott, die alles funktioniert in jedem.
12:7 Hingegen, die Offenbarung des Geistes wird zu jedem in Richtung gegeben, was von Vorteil ist.
12:8 Sicherlich, to one, through the Spirit, is given words of wisdom; but to another, according to the same Spirit, words of knowledge;
12:9 to another, in the same Spirit, Glaube; to another, in dem einen Geist, the gift of healing;
12:10 to another, miraculous works; to another, prophecy; to another, the discernment of spirits; to another, different kinds of languages; to another, the interpretation of words.
12:11 But one and the same Spirit works all these things, distributing to each one according to his will.
12:12 Denn wie der Leib einer ist, und hat noch viele Teile, so dass alle Teile des Körpers,, obwohl sie viele, sind nur einen Körper. Also auch Christus.
12:13 Und in der Tat, in einem Geist, wir waren alle zu einem Leib getauft, ob Juden oder Heiden, ob Diener oder frei. Und wir tranken alle in dem einen Geist.
12:14 Für den Körper, auch, ist nicht ein Teil, aber viele.
12:15 Wenn der Fuß war sagen, „Weil ich nicht die Hand, Ich bin nicht der Körper,“Wäre es dann nicht des Körpers?
12:16 Und wenn das Ohr ist sagen, „Weil ich nicht das Auge, Ich bin nicht der Körper,“Wäre es dann nicht des Körpers?
12:17 Wenn der ganze Körper war das Auge, wie wäre es hören? Wenn er ganz Gehör, wie würde es riechen?
12:18 Aber stattdessen, Gott hat die Teile platziert, jeder von Ihnen, im Körper, so wie es ihm gefallen.
12:19 Also, wenn sie waren alle ein Teil, wie wäre es ein Körper sein?
12:20 Aber stattdessen, es gibt viele Teile, tatsächlich, noch ein Körper.
12:21 Es kann das Auge nicht sagen zur Hand:, „Ich habe keine Notwendigkeit für Ihre Arbeiten.“ Und wieder, der Kopf kann nicht zu den Füßen sagen, „Sie sind nicht von Nutzen für mich.“
12:22 Tatsächlich, so viel mehr notwendig sind jene Teile des Körpers, die schwächer zu sein scheinen.
12:23 Und obwohl wir bestimmte Teile des Körpers als weniger edel, wir umgeben diese mit reichlicher Würde, und so, jene Teile, die weniger ansehnlich am Ende mit reichlichem Respekt.
12:24 Hingegen, unsere vorzeigbar Teile haben keine solche Notwendigkeit, denn Gott hat den Körper zusammen temperiert, Verteilen der meisten Ehre zu dem, was die Notwendigkeit hat,
12:25 so dass es möglicherweise keine Spaltung im Körper, sondern die Teile selbst könnte kümmern voneinander.
12:26 Und so, wenn ein Glied leidet etwas, alle Teile mit ihm leiden. Oder, wenn ein Teil findet Ruhm, alle Teile mit ihm freuen.
12:27 Jetzt sind Sie der Leib Christi, und Teile wie jedes Teil.
12:28 Und in der Tat, Gott hat eine gewisse Ordnung in der Kirche gegründet: erste Apostel, zweite Propheten, dritte Lehrer, nächste Wunder-Arbeiter, und dann die Gnade der Heilung, anderen zu helfen, des Regierens, von verschiedenen Arten von Sprachen, und der Interpretation von Wörtern.
12:29 Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer?
12:30 Sind alle Arbeiter der Wunder? Sie haben alle die Gnade der Heilung? Sprechen alle in Zungen? Sie alle interpretieren?
12:31 Aber eifrig für die besseren Charismen. Und ich zeigen Ihnen eine noch weitere hervorragende Möglichkeit,.

1 Corinthians 13

13:1 If I were to speak in the language of men, or of Angels, yet not have charity, I would be like a clanging bell or a crashing cymbal.
13:2 And if I have prophecy, and learn every mystery, and obtain all knowledge, and possess all faith, so that I could move mountains, yet not have charity, then I am nothing.
13:3 And if I distribute all my goods in order to feed the poor, and if I hand over my body to be burned, yet not have charity, it offers me nothing.
13:4 Charity is patient, is kind. Charity does not envy, does not act wrongly, is not inflated.
13:5 Charity is not ambitious, does not seek for itself, is not provoked to anger, devises no evil.
13:6 Charity does not rejoice over iniquity, but rejoices in truth.
13:7 Charity suffers all, believes all, hopes all, endures all.
13:8 Charity is never torn away, even if prophecies pass away, or languages cease, or knowledge is destroyed.
13:9 For we know only in part, and we prophesy only in part.
13:10 But when the perfect arrives, the imperfect passes away.
13:11 When I was a child, I spoke like a child, I understood like a child, I thought like a child. But when I became a man, I put aside the things of a child.
13:12 Now we see through a glass darkly. But then we shall see face to face. Now I know in part, but then I shall know, even as I am known.
13:13 But for now, these three continue: Glaube, Hoffnung, and charity. And the greatest of these is charity.

1 Corinthians 14

14:1 Pursue charity. Be zealous for spiritual things, but only so that you may prophesy.
14:2 For whoever speaks in tongues, speaks not to men, but to God. For no one understands. Yet by the Spirit, he speaks mysteries.
14:3 But whoever prophesies speaks to men for edification and exhortation and consolation.
14:4 Whoever speaks in tongues edifies himself. But whoever prophesies edifies the Church.
14:5 Now I want you all to speak in tongues, but more so to prophesy. For he who prophesies is greater than he who speaks in tongues, unless perhaps he interprets, so that the Church may receive edification.
14:6 Aber jetzt, Brüder, if I were to come to you speaking in tongues, how would it benefit you, unless instead I speak to you in revelation, or in knowledge, or in prophecy, or in doctrine?
14:7 Even those things that are without a soul can make sounds, whether it is a wind or a stringed instrument. But unless they present a distinction within the sounds, how will it be known which is from the pipe and which is from the string?
14:8 Beispielsweise, if the trumpet made an uncertain sound, who would prepare himself for battle?
14:9 So it is with you also, for unless you utter with the tongue in plain speech, how will it be known what is said? For then you would be speaking into the air.
14:10 Consider that there are so many different kinds of languages in this world, and yet none is without a voice.
14:11 Deshalb, if I do not understand the nature of the voice, then I shall be like a foreigner to the one with whom I am speaking; and he who is speaking will be like a foreigner to me.
14:12 So it is with you also. And since you are zealous for what is spiritual, seek the edification of the Church, so that you may abound.
14:13 Aus diesem Grund, auch, whoever speaks in tongues, let him pray for the interpretation.
14:14 Also, if I pray in tongues, my spirit prays, but my mind is without fruit.
14:15 Was kommt als nächstes? I should pray with the spirit, and also pray with the mind. I should sing psalms with the spirit, and also recite psalms with the mind.
14:16 Andernfalls, if you have blessed only with the spirit, how can someone, in a state of ignorance, add an “Amen” to your blessing? For he does not know what you are saying.
14:17 In diesem Fall, sicher, you give thanks well, but the other person is not edified.
14:18 I thank my God that I speak in tongues for all of you.
14:19 But in the Church, I prefer to speak five words from my mind, so that I may instruct others also, rather than ten thousand words in tongues.
14:20 Brüder, do not choose to have the minds of children. Statt, be free of malice like infants, but be mature in your minds.
14:21 It is written in the law: “I will speak to this people with other tongues and other lips, and even so, they will not heed me, spricht der Herr. "
14:22 Und so, tongues are a sign, not for believers, but for unbelievers; and prophecies are not for unbelievers, but for believers.
14:23 If then, the entire Church were to gather together as one, and if all were to speak in tongues, and then ignorant or unbelieving persons were to enter, would they not say that you were insane?
14:24 But if everyone prophesies, and one who is ignorant or unbelieving enters, he may be convinced by it all, because he understands it all.
14:25 The secrets of his heart are then made manifest. Und so, falling to his face, he would adore God, proclaiming that God is truly among you.
14:26 Was kommt als nächstes, Brüder? When you gather together, each one of you may have a psalm, or a doctrine, or a revelation, or a language, or an interpretation, but let everything be done for edification.
14:27 If anyone is speaking in tongues, let there be only two, or at most three, and then in turn, and let someone interpret.
14:28 But if there is no one to interpret, he should remain silent in the church, then he may speak when he is alone with God.
14:29 And let the prophets speak, two or three, and let the others discern.
14:30 But then, if something is revealed to another who is sitting, let the first one become silent.
14:31 For you are all able to prophesy one at a time, so that all may learn and all may be encouraged.
14:32 For the spirits of the prophets are subject to the prophets.
14:33 And God is not of dissension, but of peace, just as I also teach in all the churches of the saints.
14:34 Women should be silent in the churches. For it is not permitted for them to speak; aber stattdessen, they should be subordinate, as the law also says.
14:35 And if they want to learn anything, let them ask their husbands at home. For it is disgraceful for a woman to speak in church.
14:36 So now, did the Word of God proceed from you? Or was it sent to you alone?
14:37 If anyone seems to be a prophet or a spiritual person, he should understand these things which I am writing to you, that these things are the commandments of the Lord.
14:38 If anyone does not recognize these things, he should not be recognized.
14:39 Und so, Brüder, be zealous to prophesy, and do not prohibit speaking in tongues.
14:40 But let everything be done respectfully and according to proper order.

1 Corinthians 15

15:1 Und so mache ich Ihnen bekannt, Brüder, das Evangelium, das ich euch verkündigt, die Sie auch erhalten, und auf dem Sie stehen.
15:2 Durch das Evangelium, auch, Sie werden gespeichert, wenn Sie zum Verständnis halten, die ich euch verkündigt, damit ihr nicht vergeblich glauben.
15:3 Für übergab ich Ihnen auf, Als erstes, was ich auch empfangen: dass Christus für unsere Sünden gestorben, nach der Schrift;
15:4 und dass er begraben; und dass er auferstanden ist am dritten Tag, nach der Schrift;
15:5 und dass er von Cephas gesehen, und danach durch die elf.
15:6 Als nächstes wurde er zu einer Zeit von mehr als fünfhundert Brüdern gesehen, Viele von ihnen bleiben, sogar bis in die Gegenwart, obwohl einige haben entschlafen.
15:7 Nächster, er wurde von James gesehen, dann von allen Aposteln.
15:8 Und als letzte von allen, er wurde auch von mir gesehen, als ob ich jemand war zur falschen Zeit geboren.
15:9 For I am the least of the Apostles. I am not worthy to be called an Apostle, because I persecuted the Church of God.
15:10 Aber, durch die Gnade Gottes, I am what I am. And his grace in me has not been empty, since I have labored more abundantly than all of them. Yet it is not I, but the grace of God within me.
15:11 For whether it is I or they: so we preach, and so you have believed.
15:12 Wenn aber Christus gepredigt, dass er auferstanden ist von den Toten, wie kommt es, dass unter euch einige sagen, dass es keine Auferstehung der Toten?
15:13 Denn wenn es keine Auferstehung der Toten, Christus hat dann nicht gestiegen.
15:14 Ist aber Christus nicht auferstanden, dann ist unsere Predigt vergeblich, und euer Glaube auch nutzlos.
15:15 Dann, auch, wir würden zu sein als falsche Zeugen Gottes gefunden werden, weil wir gegen Gott gegeben haben, Zeugnis würde, sagte, dass er angehoben hatte Christus, wenn er ihn nicht angehoben, ob, tatsächlich, die Toten nicht steigen wieder.
15:16 Denn wenn die Toten nicht wieder steigen, dann ist auch Christus wieder gestiegen.
15:17 Aber wenn Christus nicht auferstanden, dann ist euer Glaube nichtig; für Sie immer noch in euren Sünden wäre.
15:18 Dann, auch, denen, die entschlafen sind in Christus gefallen wäre zugrunde gegangen.
15:19 Wenn wir in Christus Hoffnung für dieses Leben nur, dann sind wir elender als alle Männer.
15:20 Nun aber ist Christus von den Toten auferstanden, als die ersten Früchte von denen, die schlafen.
15:21 Für Sicherheit, Tod kam durch einen Menschen. Und so, die Auferstehung der Toten kamen durch einen Mann
15:22 Und ebenso wie in Adam alle sterben, so auch in Christus alle lebendig gemacht werden,
15:23 aber jeder in seiner richtigen Reihenfolge: Christus, als die ersten Früchte, und als nächstes, diejenigen, die von Christus, die noch in seinem Aufkommen geglaubt.
15:24 Danach wird das Ende, wenn er wird über das Reich Gott und dem Vater übergeben, wenn er alle Fürstentum haben geleert, und Autorität, und Macht.
15:25 Denn es ist für ihn notwendig, regieren zu, bis er alle seine Feinde unter seine Füße gesetzt.
15:26 zuletzt, der Feind genannt Tod, werden vernichtet. Denn er hat alles unter seine Füße ausgesetzt. Und obwohl er sagt,
15:27 "Alle Dinge sind ihm untertan,"Ohne Zweifel, er enthält nicht den, der alle Dinge zu ihm ausgesetzt.
15:28 And when all things will have been subjected to him, then even the Son himself will be subjected to the One who subjected all things to him, so that God may be all in all.
15:29 Andernfalls, what will those who are being baptized for the dead do, if the dead do not rise again at all? Why then are they being baptized for them?
15:30 Why also do we endure trials every hour?
15:31 Daily I die, by means of your boasting, Brüder: you whom I have in Christ Jesus our Lord.
15:32 Ob, according to man, I fought with the beasts at Ephesus, how would that benefit me, if the dead do not rise again? “Let us eat and drink, for tomorrow we shall die.”
15:33 Do not be led astray. Evil communication corrupts good morals.
15:34 Wachsam sein, you just ones, and do not be willing to sin. For certain persons have an ignorance of God. I say this to you with respect.
15:35 Aber jemand kann sagen, „Wie kann die Toten auferstehen?" oder, „Welche Art von Körper kehren sie mit?"
15:36 Wie dumm! Was man sät kann nicht wieder zum Leben erweckt werden, es sei denn, es zuerst stirbt.
15:37 Und was man sät ist nicht der Körper, der in der Zukunft sein wird, sondern ein bloßes Korn, wie Weizen, oder einem anderen Getreide.
15:38 For God gives it a body according to his will, and according to each seed’s proper body.
15:39 Not all flesh is the same flesh. But one is indeed of men, another truly is of beasts, another is of birds, and another is of fish.
15:40 Ebenfalls, there are heavenly bodies and earthly bodies. But while the one, sicher, has the glory of heaven, the other has the glory of earth.
15:41 One has the brightness of the sun, another the brightness of the moon, and another the brightness of the stars. For even star differs from star in brightness.
15:42 So ist es auch mit der Auferstehung der Toten. Was in Korruption gesät wird auf Unvergänglichkeit steigen.
15:43 Was gesät in Unehre ist, soll zum Ruhm steigen. Was wird gesät in Schwachheit zur Macht auferstehen.
15:44 Was mit einem Tierkörper gesät wird, muss mit einem geistigen Körper steigt. Wenn es einen Tierkörper, gibt es auch eine spirituelle.
15:45 So wie es war, dass der erste Mann geschrieben, Adam, wurde mit einer lebendigen Seele, so wird der letzte Adam mit einem Geist gemacht wird wieder zum Leben erwecken.
15:46 Also was ist, zu Beginn, nicht geistig, aber Tier, nächste geistig wird.
15:47 Der erste Mann, sein irdischen, war von der Erde; der zweite Mann, sein himmlischer, wird des Himmels.
15:48 Solche Dinge wie wie die Erde sind irdisch; und solche Dinge wie wie der Himmel sind himmlisch.
15:49 Und so, so wie wir das Bild des durch haben das Irdische, Lassen Sie uns tragen auch das Bild von dem, was himmlisch.
15:50 Jetzt habe ich das sagen, Brüder, because flesh and blood is not able to possess the kingdom of God; neither will what is corrupt possess what is incorrupt.
15:51 Siehe,, I tell you a mystery. Sicherlich, we shall all rise again, but we shall not all be transformed:
15:52 in a moment, in the twinkling of an eye, at the last trumpet. For the trumpet will sound, and the dead will rise up, incorruptible. And we shall be transformed.
15:53 Somit, it is necessary for this corruptibility to be clothed with incorruptibility, and for this mortality to be clothed with immortality.
15:54 And when this mortality has been clothed with immortality, then the word that was written shall occur: “Death is swallowed up in victory.”
15:55 “O death, where is your victory? O death, where is your sting?"
15:56 Now the sting of death is sin, and the power of sin is the law.
15:57 But thanks be to God, who has given us victory through our Lord Jesus Christ.
15:58 Und so, my beloved brothers, be steadfast and unmovable, abounding always in the work of the Lord, knowing that your labor is not useless in the Lord.

1 Corinthians 16

16:1 Now concerning the collections which are made for the saints: just as I have arranged for the churches of Galatia, so should it also be done with you.
16:2 On the first day of the week, the Sabbath, let each one of you take from himself, setting aside what will be well-pleasing to him, so that when I arrive, the collections will not have to be made then.
16:3 And when I am present, whomever you shall approve through letters, these I shall send to bear your gifts to Jerusalem.
16:4 And if it is fitting for me to go too, they shall go with me.
16:5 Now I will visit you after I have passed through Macedonia. For I will pass through Macedonia.
16:6 And perhaps I will stay with you, and even spend the winter, so that you may lead me on my way, whenever I depart.
16:7 For I am not willing to see you now only in passing, since I hope that I may remain with you for some length of time, if the Lord permits.
16:8 But I must remain at Ephesus, even until Pentecost.
16:9 For a door, great and unavoidable, has opened to me, as well as many adversaries.
16:10 Now if Timothy arrives, see to it that he may be among you without fear. For he is doing the work of the Lord, just as I also do.
16:11 Deshalb, let no one despise him. Statt, lead him on his way in peace, so that he may come to me. For I am awaiting him with the brothers.
16:12 But concerning our brother, Apollo, I am letting you know that I pleaded with him greatly to go to you with the brothers, and clearly it was not his will to go at this time. But he will arrive when there is a space of time for him.
16:13 Wachsam sein. Stand with faith. Act manfully and be strengthened.
16:14 Let all that is yours be immersed in charity.
16:15 Und ich bitte Sie,, Brüder: You know the house of Stephanus, and of Fortunatus, and of Achaicus, that they are the first-fruits of Achaia, and that they have dedicated themselves to the ministry of the saints.
16:16 So you should be subject also to persons such as this, as well as to all who are cooperating and working with them.
16:17 Now I rejoice in the presence of Stephanus and Fortunatus and Achaicus, because what was lacking in you, they have supplied.
16:18 For they have refreshed my spirit and yours. Deshalb, recognize persons such as this.
16:19 The churches of Asia greet you. Aquila and Priscilla greet you greatly in the Lord, with the church of their household, where I also am a guest.
16:20 All the brothers greet you. Grüßt einander mit einem heiligen Kuss.
16:21 This is a greeting from my own hand, Paul.
16:22 If anyone does not love our Lord Jesus Christ, sei im Banne! Maran Atha.
16:23 May the grace of our Lord Jesus Christ be with you all.
16:24 My charity is with all of you in Christ Jesus. Amen.