Paulus 2. Brief an die Thessalonicher

2 Thessalonicher 1

1:1 Paul und Sylvanus und Timothy, an die Kirche der Thessalonicher, in Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
1:2 Gnade und Frieden zu Ihnen, von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
1:3 Wir sollten dank immer Gott für euch geben, Brüder, in passender Weise, weil euer Glaube wächst stark, und weil die gemeinnützige Organisation jeder von euch zu einander ist reichlich vorhanden,
1:4 so sehr, dass wir uns auch Ruhm in ihr unter den Gemeinden Gottes, wegen Ihrer Geduld und Glauben in allen euren Verfolgungen und Leiden, die Sie ertragen,
1:5 das sind ein Zeichen des gerechten Gerichtes Gottes, so dass Sie würdig des Reiches Gottes sein kann gehalten, für die Sie auch leiden.
1:6 Für Sicherheit, it is just for God to repay trouble to those who trouble you,
1:7 and to repay you, who are being troubled, with a repose with us, when the Lord Jesus is revealed from heaven with the Angels of his virtue,
1:8 granting vindication, by a flame of fire, against those who do not know God and who are not obedient to the Gospel of our Lord Jesus Christ.
1:9 These shall be given the eternal punishment of destruction, apart from the face of the Lord and apart from the glory of his virtue,
1:10 when he arrives to be glorified in his saints, and to become a wonder in all those who have believed, an jenem Tag, because our testimony has been believed by you.
1:11 Deswegen, auch, wir beten immer für Sie da, so daß unser Gott euch seiner Berufung würdig machen kann und jede Handlung seiner Güte vervollständigen kann, sowie seine Werk des Glaubens in der Tugend,
1:12 um, dass der Name unseres Herrn Jesus in euch verherrlicht werden, und Sie in ihm, in Übereinstimmung mit der Gnade unseres Gottes und des Herrn Jesus Christus.

2 Thessalonicher 2

2:1 Aber wir bitten Sie, Brüder, über das Kommen unseres Herrn Jesus Christus und unserer Versammlung zu ihm,
2:2 dass Sie sich nicht ohne weiteres in euren Köpfen gestört oder erschrecken, von einem Geist, oder Wort, oder Brief, angeblich von uns gesendet, behauptet, dass der Tag des Herrn ist in der Nähe.
2:3 Lassen Sie niemand in irgendeiner Weise zu täuschen. Hierzu kann nicht, es sei denn, der Abfall wird zuerst angekommen, und der Mensch der Sünde worden sein enthüllt, der Sohn des Verderbens,
2:4 who is an adversary to, and who is lifted up above, all that is called God or that is worshipped, so much so that he sits in the temple of God, presenting himself as if he were God.
2:5 Do you not recall that, when I was still with you, I told you these things?
2:6 And now you know what it is that holds him back, so that he may be revealed in his own time.
2:7 For the mystery of iniquity is already at work. And only one now holds back, and will continue to hold back, until he is taken from our midst.
2:8 And then that iniquitous one shall be revealed, the one whom the Lord Jesus shall bring to ruin with the spirit of his mouth, and shall destroy at the brightness of his return:
2:9 him whose advent is accompanied by the works of Satan, with every kind of power and signs and false miracles,
2:10 and with every seduction of iniquity, toward those who are perishing because they have not accepted the love of truth, so that they may be saved. Aus diesem Grund, God will send to them works of deception, so that they may believe in lies,
2:11 in order that all those who have not believed in the truth, but who have consented to iniquity, may be judged.
2:12 Yet we must always give thanks to God for you, Brüder, beloved of God, because God has chosen you as first-fruits for salvation, by the sanctification of the Spirit and by faith in the truth.
2:13 He has also called you into truth through our Gospel, unto the acquisition of the glory of our Lord Jesus Christ.
2:14 Und so, Brüder, Bleib standhaft, und halten, um die Traditionen, die Sie gelernt haben,, ob durch Wort oder durch einen Brief von uns.
2:15 So kann unser Herr Jesus Christus selbst, und Gott, unser Vater, wer hat uns geliebt und uns einen ewigen Trost und eine gute Hoffnung in Gnade gegeben hat,,
2:16 ermahne eure Herzen und bestätigen Sie in jedem guten Wort und Tat.

2 Thessalonicher 3

3:1 In Bezug auf andere Dinge, Brüder, bete für uns, so dass das Wort Gottes voranbringen und verherrlicht werden, so wie es bei euch ist,
3:2 und damit wir von pertinacious und bösen Menschen befreit werden. Denn nicht jeder ist treu.
3:3 Aber Gott ist treu. Er wird euch stärken, und er wird dich bewahren vor dem Bösen.
3:4 Und wir haben das Vertrauen zu euch im Herrn, dass Sie tun, und wird auch weiterhin zu tun, so wie wir haben angewiesen.
3:5 Und kann direkt der Herr, dein Herz, in der Liebe Gottes und mit der Geduld Christi.
3:6 But we strongly caution you, Brüder, in the name of our Lord Jesus Christ, to draw yourselves away from every brother who is walking in disorder and not according to the tradition that they received from us.
3:7 Denn ihr selbst die Art und Weise, in der wissen, sollten Sie uns nachahmen. Denn wir waren ungeordnet nicht unter euch.
3:8 Auch nicht, wir essen Brot von jedermann kostenlos, sondern vielmehr, wir arbeiteten Tag und Nacht, in Not und Müdigkeit, um nicht belastend für Sie sein.
3:9 Es war nicht so, dass wir keine Autorität hatte, aber das war so, dass wir uns als Beispiel Ihnen vorstellen könnten, um uns zu imitieren.
3:10 Dann, auch, während wir bei euch waren, wir darauf bestanden, dies für Sie: dass, wenn jemand nicht bereit war, zu arbeiten,, soll auch nicht essen.
3:11 Denn wir haben gehört, dass es einige unter euch sind, die unterbrechungsfrei handeln, haupt nicht funktioniert, aber eifrig einmischen.
3:12 Jetzt laden wir diejenigen, die auf diese Weise handeln, und wir bitten sie an den Herrn Jesus Christus, dass sie in Ruhe arbeiten und essen ihr eigenes Brot.
3:13 Und Sie, Brüder, do not grow weak in doing good.
3:14 But if anyone does not obey our word by this epistle, take note of him and do not keep company with him, so that he may be ashamed.
3:15 But do not be willing to consider him as an enemy; stattdessen, correct him as a brother.
3:16 Then may the Lord of peace himself give you an everlasting peace, in every place. May the Lord be with all of you.
3:17 The greeting of Paul with my own hand, which is the seal in every epistle. So do I write.
3:18 May the grace of our Lord Jesus Christ be with you all. Amen.