Ch 17 John

John 17

17:1 Jesus sagte, dass diese Dinge, und dann, hob seine Augen zum Himmel, er sagte: "Vater, die Stunde ist gekommen: verherrliche deinen Sohn, so dass Ihr Sohn kann Sie verherrlichen,
17:2 so wie du Autorität über alles Fleisch zu ihm gegeben haben, so dass er das ewige Leben geben denen alle, die Sie ihm gegeben haben.
17:3 Das ist das ewige Leben: dass sie wissen, können Sie, der einzig wahre Gott, und Jesus Christus, den du gesandt hast.
17:4 Ich habe dich auf der Erde verherrlicht. Ich habe die Arbeit abgeschlossen, die du mir gegeben hast zu erreichen.
17:5 Und jetzt Vater, verherrliche du mich in dir, mit der Herrlichkeit, die ich mit Ihnen vor der Welt hatte jemals war.
17:6 Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die man aus der Welt zu mir gegeben haben. Sie waren dein, und du hast sie mir gegeben. Und sie haben dein Wort gehalten.
17:7 Nun erkennen sie, dass all die Dinge, die Sie mir von Ihnen gegeben haben, sind.
17:8 Denn ich habe ihnen die Worte gegeben, die Sie mir gegeben haben. Und sie haben diese Worte akzeptiert, und sie haben wirklich verstanden, dass ich ging aus von Ihnen, und sie haben geglaubt, dass du mich gesandt.
17:9 Ich bete für sie. Ich bete nicht für die Welt, aber für diejenigen, die du mir gegeben hast. Denn sie sind dein.
17:10 Und alles, was mein ist dein, und alles, was dein ist mein, und ich bin verherrlicht in dieser.
17:11 Und obwohl ich bin nicht in der Welt, diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Vater allerheiligsten, bewahre sie in deinem Namen, denen, die du mir gegeben hast, so dass sie eins seien, auch wie wir eins sind.
17:12 Als ich bei ihnen war, Ich bewahrte sie in Ihrem Namen. Ich habe jene bewacht, den du mir gegeben hast, und keiner von ihnen ist verloren, außer dem Sohn des Verderbens, so dass die Schrift erfüllt werden können,.
17:13 Und nun komme ich zu dir. Aber ich spreche diese Dinge in der Welt, so dass sie in sich selbst haben die Fülle meiner Freude kann.
17:14 Ich habe ihnen dein Wort gegeben, und die Welt hat sie gehasst. Denn sie sind nicht von der Welt, so wie ich, auch, bin nicht von der Welt.
17:15 Ich bete nicht, dass du sie aus der Welt nehmen würde, sondern dass Sie würden sie vor dem Bösen bewahren.
17:16 Sie sind nicht von der Welt, so wie ich bin auch nicht von der Welt.
17:17 Heilige sie in der Wahrheit. Dein Wort ist Wahrheit.
17:18 So wie du mich in die Welt gesandt, Ich habe auch sie in die Welt gesandt.
17:19 Und es ist für sie, dass ich mich zu heiligen, So dass sie, auch, kann in Wahrheit geheiligt werden.
17:20 Aber ich bin nicht für sie beten nur, sondern auch für diejenigen, die durch ihr Wort an mich glauben werden.
17:21 So können sie alle eins sein. So wie Sie, Vater, in mir, und ich in dir bin,, so können auch sie in uns sein,: so dass die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast.
17:22 Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, Ich habe ihnen gegeben, so dass sie eins seien, so wie wir sind auch ein.
17:23 Ich bin in ihnen, und du bist in mir. So können sie als ein perfektioniert werden. Und kann die Welt wissen, dass du mich gesandt hast und dass du sie geliebt, so wie Sie haben mich geliebt auch.
17:24 Vater, Ich will, daß, wo ich bin, denen, die Sie haben zu mir ergangen ist, kann auch bei mir sein, so daß sie meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast. Für Sie liebte mich vor der Gründung der Welt.
17:25 Vater die meisten nur, die Welt hat dich nicht bekannt. Aber ich habe Ihnen bekannt. Und diese haben erkannt, dass du mich gesandt.
17:26 Und ich habe ihnen deinen Namen bekannt gemacht, und ich werde ihn bekannt machen, so dass die Liebe, in der du mich geliebt hast, in ihnen sei, und damit ich in ihnen sein. "