Ch 9 Luke

Luke 9

9:1 Dann ruft zusammen der Zwölf Apostel, er gab ihnen Gewalt und Macht über alle Dämonen und um Krankheiten zu heilen.
9:2 Und er schickte sie an das Reich Gottes zu verkünden und die Kranken zu heilen.
9:3 Und er sprach zu ihnen:: "Sie sollten nichts für die Reise zu nehmen, weder Mitarbeiter, noch Reisetasche, noch Brot, noch Geld; und Sie sollten nicht zwei Röcke.
9:4 Und in welchem ​​Haus soll Sie eingeben, dort einreichen, und müssen weg von dort aus nicht.
9:5 Und wer sind Sie nicht erhalten haben, bei Abweichung von dieser Stadt, schüttelt auch den Staub an den Füßen, als ein Zeugnis gegen sie. "
9:6 Und her, sie reiste um, durch die Städte, Evangelisierung und Heilung überall.
9:7 Jetzt dem Vierfürsten Herodes hörte, über all die Dinge, die von ihm gemacht wurden, aber er bezweifelte, weil gesagt wurde
9:8 von einigen, "Denn Johannes ist von den Toten auferstanden,"Noch wirklich, von anderen, "Für Elia ist erschienen,"Und wieder andere, "Bei einer der Propheten von alters wieder gestiegen."
9:9 Und Herodes sprach:: "Ich enthauptete Johannes. Also dann, Wer ist das, von dem ich solches höre?"Und er suchte ihn zu sehen,.
9:10 Und als die Apostel zurück, sie erklärte ihm, all die Dinge, die sie getan hatten. Und er nahm sie mit ihm, er zog sich an einen einsamen Ort auseinander, das gehört zu Bethsaida.
9:11 But when the crowd had realized this, sie folgten ihm. And he received them and spoke to them about the kingdom of God. And those who were in need of cures, he healed.
9:12 Then the day began to decline. And drawing near, the twelve said to him: “Dismiss the crowds, so dass, by going into the surrounding towns and villages, they may separate and find food. For we are here in a deserted place.”
9:13 Aber er sprach zu ihnen:, “You give them something to eat.” And they said, “There is with us no more than five loaves and two fish, unless perhaps we are to go and buy food for this entire multitude.”
9:14 Now there were about five thousand men. So he said to his disciples, “Have them recline to eat in groups of fifty.”
9:15 And they did so. And they caused them all to recline to eat.
9:16 Dann, taking the five loaves and the two fish, he gazed up to heaven, and he blessed and broke and distributed them to his disciples, in order to set them before the crowd.
9:17 Und sie aßen alle und wurden satt. And twelve baskets of fragments were taken up, which were left over from them.
9:18 Und es begab sich, daß, als er allein war und betete, seine Jünger waren ebenfalls mit ihm, und er fragte sie, Sprichwort: "Wer das Volk sagen, dass ich?"
9:19 Aber sie sagen, antwortete: "Johannes der Täufer. Aber einige sagen, Elijah. Doch wirklich, andere sagen, dass einer der Propheten aus, bevor wieder gestiegen. "
9:20 Dann sagte er zu ihnen:, "Aber wer sagt ihr, dass ich?" In Beantwortung, Simon Petrus, "Der Christus Gottes."
9:21 Aber sprechen stark, um sie, er wies sie nicht, dies jemand sagen,,
9:22 Sprichwort, "Denn des Menschen Sohn muß viel leiden, und von den Ältesten und den Führern der Priestern und Schriftgelehrten verworfen werden, und getötet werden, und am dritten Tage auferstehen. "
9:23 Then he said to everyone: "Wenn jemand bereit ist, nach mir kommen: der verleugne sich selbst, and take up his cross every day, und folge mir.
9:24 For whoever will have saved his life, wird es verlieren;. Yet whoever will have lost his life for my sake, will save it.
9:25 Wie nützt es dem Menschen zugute kommen, if he were to gain the whole world, yet lose himself, or cause himself harm?
9:26 For whoever will be ashamed of me and of my words: of him the Son of man will be ashamed, when he will have arrived in his majesty and that of his Father and of the holy Angels.
9:27 Und doch, I tell you a truth: There are some standing here who shall not taste death, until they see the kingdom of God.”
9:28 Und es begab sich, daß, etwa acht Tage nach diesen Worten, er nahm Petrus und Jakobus und Johannes, und er stieg auf einen Berg, damit er beten.
9:29 Und während er betete, das Aussehen seines Gesichtes wurde geändert, und sein Gewand wurde weiß und glänzend.
9:30 Und siehe,, zwei Männer wurden mit ihm zu reden. Und das waren Mose und Elia, erscheinen in Majestät.
9:31 Und sie sprachen von seiner Abreise, die er in Jerusalem erfüllen würde.
9:32 Doch wirklich, Peter und diejenigen, die bei ihm waren, wurden durch den Schlaf gewogen. Und immer wachsam, sie sah, wie seine Majestät und die beiden Männer, die mit ihm standen.
9:33 Und es begab sich, daß, wie diese wurden von ihm abzuweichen, Peter sagte zu Jesus:: "Lehrer, es ist gut für uns, hier zu sein. Und so, Wir wollen drei Hütten machen: eine für dich, und eine für Mose, und eine für Elija. "Denn er wusste nicht, was er sagte,.
9:34 Dann, wie er sagte, diese Dinge, kam eine Wolke und überschattete sie. Und wie diese wurden in die Wolke Eingabe, Sie hatten Angst.
9:35 Und eine Stimme kam aus der Wolke, Sprichwort: "Das ist mein geliebter Sohn. Hör ihm zu."
9:36 Und während die Stimme wurde geäußert, Jesus wurde gefunden, allein zu sein. Und sie waren still und sagte niemand, damals, alle diese Dinge, denen hatten sie gesehen.
9:37 But it happened on the following day that, as they were descending from the mountain, a great crowd met him.
9:38 Und siehe,, a man from the crowd cried out, Sprichwort, "Lehrer, Ich bitte Sie, look kindly on my son, for he is my only son.
9:39 Und siehe,, a spirit takes hold of him, and he suddenly cries out, and it throws him down and convulses him, so that he foams. And though it tears him apart, it leaves him only with difficulty.
9:40 And I asked your disciples to cast him out, and they were unable.”
9:41 Und als Reaktion, Jesus sagte:: “O unfaithful and perverse generation! How long will I be with you and endure you? Bring your son here.”
9:42 And as he was approaching him, the demon threw him down and convulsed him.
9:43 Und Jesus bedrohte den unreinen Geist, und er den Jungen geheilt, und er ihn wieder zu seinem Vater.
9:44 Und alle waren erstaunt über die Größe Gottes. Und jeder war über alles wundern, dass er tat,, sagte er zu seinen Jüngern:: "Sie müssen diese Worte in Ihrem Herzen gesetzt. Denn es gilt, dass der Sohn des Menschen wird in die Hände der Menschen werden. "
9:45 Aber sie hatten nicht dieses Wort verstanden, und es war vor ihnen verborgen, so dass sie nicht wahrnehmen,. Und sie fürchteten sich, ihn über dieses Wort in Frage zu stellen waren.
9:46 Nun trat eine Idee in sie, wie, wer von ihnen war größer.
9:47 Aber Jesus, wahrzunehmen, die Gedanken ihres Herzens, nahm ein Kind und stellte ihn neben ihm.
9:48 Und er sprach zu ihnen:: "Wer wird dieses Kind aufnimmt in meinem Namen, mich aufnimmt; und wer nimmt mich, empfängt ihn, der mich gesandt. Denn wer ist der kleinere unter euch allen, dasselbe größer ist. "
9:49 Und Reagieren, John sagte: "Lehrer, wir sahen eine gewisse ein Dämonen austreiben in deinem Namen. Und wir verboten ihm, denn er ist nicht mit uns folgen. "
9:50 Und Jesus sprach zu ihm:: "Mach ihn nicht zu verbieten. Denn wer ist nicht gegen Sie, ist für Sie."
9:51 Nun geschah es, daß, während die Tage seiner Zerstreuung abgeschlossen wurden, er setzte sich standhaft sein Gesicht nach Jerusalem zu gehen.
9:52 Und er sandte Boten vor sich hin. Und los, sie trat in eine Stadt der Samariter, für ihn vorzubereiten.
9:53 Und sie würden ihn nicht empfangen, weil sein Gesicht in Richtung Jerusalem würde.
9:54 Und als seine Jünger, Jakobus und Johannes, hatte dies gesehen, Sie sagten, "Herr, tun Sie uns für Feuer anrufen wollen vom Himmel herabsteigen und verbrauchen sie?"
9:55 und drehen, er wies sie zurecht, Sprichwort: "Weißt du nicht, von dessen Geist Sie sind?
9:56 Der Menschensohn ist gekommen, nicht Leben zerstören, sondern um sie zu retten. "Und sie gingen in eine andere Stadt.
9:57 Und es begab sich, daß, als sie auf dem Weg zu Fuß, jemand sagte zu ihm:, "Ich werde dir folgen, wohin Sie gehen. "
9:58 Jesus sagte zu ihm:: "Die Füchse haben Höhlen, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester. Aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlegen. "
9:59 Dann sagte er zu einem anderen, "Folge mir." Aber er sagte,, "Herr, erlauben Sie mir, zuvor hinzugehen und meinen Vater zu begraben. "
9:60 Und Jesus sprach zu ihm:: "Lass die Toten ihre Toten begraben!. Aber Sie gehen und verkünden das Reich Gottes. "
9:61 Und ein anderer sagte,: "Ich werde dir folgen, Herr. Aber gestatten Sie mir zunächst, dies zu denen meines Hauses zu erklären. "
9:62 Jesus sagte zu ihm:, "Niemand, der seine Hand an den Pflug, und sieht dann wieder, ist fit für das Reich Gottes. "