Ch 4 Marke

Marke 4

4:1 Und wieder, er begann, am Meer zu lehren. Und eine große Menge war ihm versammelt, so sehr, dass, Klettern in einem Boot, er wurde auf dem Meer sitzt. Und die ganze Menge war auf dem Land am Meer entlang.
4:2 Und er lehrte sie vieles in Parabeln, und er sprach zu ihnen:, in seiner Lehre:
4:3 "Hören. Siehe,, der Sämann ging aus zu säen.
4:4 Und während er die Aussaat, Etliches fiel auf dem Weg, und die Vögel des Himmels kamen und fraßen es.
4:5 Doch wirklich, andere fielen auf steinigem Boden, wo es nicht viel Erde. Und es erhob sich schnell, weil es keine tiefe Erde hatte.
4:6 Und wenn die Sonne aufgegangen, es wurde versengt. Und weil es hatte keine Wurzel, es verdorrte.
4:7 Und einige fiel unter die Dornen. Und wuchs die Dornen auf und erstickten es, und es nicht produzieren Obst.
4:8 Etliches fiel auf guten Boden. Und es brachte Frucht, die aufwuchs, und erhöht, und ergab: etwa dreißig, einige sechzig, und einige hundert.“
4:9 Und er sagte:, "Wer Ohren hat zu hören,, der höre. "
4:10 Und als er allein war, die zwölf, die waren mit ihm, fragte ihn nach dem Gleichnis.
4:11 Und er sprach zu ihnen:: "Für dich, es ist das Geheimnis des Reiches Gottes zu erkennen gegeben. Aber für diejenigen, die außerhalb, alles ist in Parabeln vorgestellt:
4:12 'damit, Sehen, sie können sehen, und nicht wahrnehmen; und Hören, sie können hören, und nicht verstehen; damit jederzeit können sie umgesetzt werden, und ihre Sünden vergeben würden sie werden.“
4:13 Und er sprach zu ihnen:: „Verstehst du nicht dieses Gleichnis? Und so, wie werden Sie alle Gleichnisse verstehen?
4:14 Wer sät, sät das Wort.
4:15 Nun gibt es diejenigen, die auf dem Weg sind, wo das Wort gesät. Und wenn sie es gehört, Satan kommt schnell und nimmt das Wort weg, die in ihren Herzen gesät.
4:16 Und in ähnlicher, es gibt diejenigen, die auf steinigen Boden gesät wurden. Diese, wenn sie das Wort hören, akzeptieren sie sofort mit Freude.
4:17 Aber sie haben keine Wurzel in sich, und so sind sie für eine begrenzte Zeit. Und wenn wir das nächste Bedrängnis und Verfolgung entsteht um des Wortes, sie fallen schnell weg.
4:18 Und es gibt andere, die unter die Dornen gesät. Dies sind diejenigen, die das Wort hören,
4:19 aber weltliche Aufgaben, und der Betrug des Reichtums, und Wünsche über andere Dinge hineinkommen, das Wort ersticken, und es ist effektiv, ohne Frucht.
4:20 Und es gibt diejenigen, die auf guten Boden gesät, die hören das Wort und es akzeptieren; und diese Früchte tragen: etwa dreißig, einige sechzig, und einige hundert.“
4:21 Und er sprach zu ihnen:: “Would someone enter with a lamp in order to place it under a basket or under a bed? Would it not be placed upon a lampstand?
4:22 For there is nothing hidden that will not be revealed. Neither was anything done in secret, except that it may be made public.
4:23 If anyone has ears to hear, der höre. "
4:24 Und er sprach zu ihnen:: “Consider what you hear. With whatever measure you have measured out, it shall be measured back to you, and more shall be added to you.
4:25 Denn wer da hat, to him it shall be given. And whoever has not, from him even what he has shall be taken away.”
4:26 Und er sagte:: “The kingdom of God is like this: it is as if a man were to cast seed on the land.
4:27 And he sleeps and he arises, Nacht und Tag. And the seed germinates and grows, though he does not know it.
4:28 For the earth bears fruit readily: first the plant, then the ear, next the full grain in the ear.
4:29 And when the fruit has been produced, immediately he sends out the sickle, because the harvest has arrived.”
4:30 Und er sagte:: “To what should we compare the kingdom of God? Or to what parable should we compare it?
4:31 It is like a grain of mustard seed which, when it has been sown in the earth, is less than all the seeds which are in the earth.
4:32 And when it is sown, it grows up and becomes greater than all the plants, and it produces great branches, so much so that the birds of the air are able to live under its shadow.”
4:33 And with many such parables he spoke the word to them, as much as they were able to hear.
4:34 But he did not speak to them without a parable. Yet separately, he explained all things to his disciples.
4:35 And on that day, when evening had arrived, Er sprach zu ihnen, “Let us cross over.”
4:36 And dismissing the crowd, they brought him, so that he was in one boat, and other boats were with him.
4:37 And a great wind storm occurred, and the waves broke over the boat, so that the boat was being filled.
4:38 And he was in the stern of the boat, sleeping on a pillow. And they woke him and said to him, "Lehrer, does it not concern you that we are perishing?"
4:39 Und Aufstehen, he rebuked the wind, and he said to the sea: “Silence. Be stilled.” And the wind ceased. And a great tranquility occurred.
4:40 Und er sprach zu ihnen:: “Why are you afraid? Do you still lack faith?” And they were struck with a great fear. Und sie sprachen untereinander:, “Who do you think this is, that both wind and sea obey him?"