Ch 25 Matthew

Matthew 25

25:1 "Dann ist das Himmelreich ist wie mit zehn Jungfrauen sein, die, nehmen ihre Lampen, ging aus den Bräutigam und die Braut zu treffen.
25:2 Aber fünf von ihnen waren töricht, und fünf waren klug.
25:3 Für die fünf törichten, ihre Lampen gebracht zu haben, nicht nehmen Öl mit ihnen.
25:4 Doch wirklich, die umsichtige diejenigen, brachte das Öl, in ihren Behältern, mit den Lampen.
25:5 Da wurde der Bräutigam verzog, sie alle schliefen, und sie schliefen.
25:6 Aber in der Mitte der Nacht,, ein Schrei ging: »Siehe, der Bräutigam ankommt. Gehen Sie aus, um ihn zu treffen. "
25:7 Dann werden alle stiegen diese Jungfrauen auf und schmückten ihre Lampen.
25:8 Aber die törichten sprachen zu den klugen, "Geben Sie uns von Ihrem Öl, denn unsere Lampen verlöschen wird. '
25:9 Die umsichtige reagierte mit den Worten, "Aus Furcht, dass vielleicht kann es nicht genug sein für uns und für Sie, es wäre besser für Sie, den Anbieter zu gehen und kauft für euch selbst. "
25:10 Aber während sie wollten, es zu kaufen, der Bräutigam angekommen. Und diejenigen, die mit ihm zur Hochzeit eingegeben wurden vorbereitet, und die Tür geschlossen wurde.
25:11 Doch wirklich, am Ende, auch die übrigen Jungfrauen angekommen, Sprichwort, "Herr, Herr, Öffnen Sie zu uns. "
25:12 Aber er antwortete,, "Wahrlich, ich sage euch:, Ich kenne dich nicht.'
25:13 Und so müssen Sie wachsam sein, weil Sie nicht wissen, den Tag oder die Stunde.
25:14 Denn es ist wie ein Mann, der auf einer langen Reise zur Festlegung, die rief seine Diener und lieferte ihnen seine Waren.
25:15 Und auf einen gab er fünf Talente, und zum anderen zwei, noch zu einem anderen gab er ein, Jedem nach seiner eigenen Fähigkeit. und prompt, er dargelegt.
25:16 Und wer hatte er fünf Zentner empfangen ging, und er nutzte diese, und er gewann fünf weitere.
25:17 Und in ähnlicher, er, der zwei gewann noch zwei erhalten hatte,.
25:18 Aber wer hatte ein empfangen, ausgehen, gruben sich in die Erde, und er versteckte das Geld seines Herrn.
25:19 Doch wirklich, nach einer langen Zeit, der Herr dieser Knechte zurück und er rechnete mit ihnen.
25:20 Und als er die fünf Zentner empfangen hatte, näherte, er brachte andere fünf Zentner, Sprichwort: "Herr, Sie lieferte fünf Talente mir. Siehe,, Ich habe es von einem anderen fünf erhöht. "
25:21 Sein Herr sagte zu ihm:: 'Gut gemacht, tüchtiger und treuer Diener. Da Sie über ein paar Dinge treu, Ich werde Sie über viele Dinge benennen. Geben Sie in die Freude deines Herrn. "
25:22 Dann, wer er hatte zwei Zentner empfangen auch genähert, und er sagte,: "Herr, Sie lieferte zwei Talente mir. Siehe,, Ich habe noch zwei gewonnen. "
25:23 Sein Herr sagte zu ihm:: 'Gut gemacht, tüchtiger und treuer Diener. Da Sie über ein paar Dinge treu, Ich werde Sie über viele Dinge benennen. Geben Sie in die Freude deines Herrn. "
25:24 Dann hat er die hatte ein Talent erhalten, Annäherung, sagte,: "Herr, Ich weiß, dass du ein harter Mann sind. Sie ernten, wo man nicht gesät haben, und sammle, wo Sie nicht zerstreut haben.
25:25 Und so, Angst haben, Ich ging hinaus und verbarg dein Talent in der Erde. Siehe,, Sie haben, was dein ist. "
25:26 Aber sein Herr sprach zu ihm als Antwort: "Du böser und fauler Knecht! Sie wusste, dass ich ernte, wo ich nicht gesät haben, und sammle, wo ich nicht ausgestreut haben.
25:27 Deshalb, Sie sollten mein Geld mit den Bankiers hinterlegt, und dann, bei meiner Ankunft, zumindest hätte ich erhalten, was mir mit Interesse ist.
25:28 Und so, nehmen das Talent von ihm ab und geben ihm derjenige, der zehn Zentner hat.
25:29 Denn wer hat, mehr wird gegeben, und er soll in Hülle und Fülle haben. Aber von dem, der hat nicht, auch das, was er zu haben scheint,, weggenommen werden.
25:30 Und als solche, dass nutzlose Diener in die äußerste Finsternis, da wird sein Heulen und Zähneknirschen. '
25:31 But when the Son of man will have arrived in his majesty, and all the Angels with him, then he will sit upon the seat of his majesty.
25:32 And all the nations shall be gathered together before him. And he shall separate them from one another, just as a shepherd separates the sheep from the goats.
25:33 And he shall station the sheep, tatsächlich, zu seiner Rechten, but the goats on his left.
25:34 Then the King shall say to those who will be on his right: 'Kommen, you blessed of my Father. Possess the kingdom prepared for you from the foundation of the world.
25:35 For I was hungry, and you gave me to eat; I was thirsty, and you gave me to drink; I was a stranger, and you took me in;
25:36 naked, and you covered me; sick, and you visited me; I was in prison, and you came to me.’
25:37 Then the just will answer him, Sprichwort: "Herr, when have we see you hungry, and fed you; thirsty, and given you drink?
25:38 And when have we seen you a stranger, and taken you in? Or naked, and covered you?
25:39 Or when did we see you sick, or in prison, and visit to you?'
25:40 Und als Reaktion, the King shall say to them, "Wahrlich, ich sage euch:, whenever you did this for one of these, the least of my brothers, you did it for me.’
25:41 Then he shall also say, to those who will be on his left: ‘Depart from me, you accursed ones, into the eternal fire, which was prepared for the devil and his angels.
25:42 For I was hungry, and you did not give me to eat; I was thirsty, and you did not give me to drink;
25:43 I was a stranger and you did not take me in; naked, and you did not cover me; sick and in prison, and you did not visit me.’
25:44 Then they will also answer him, Sprichwort: "Herr, when did we see you hungry, or thirsty, or a stranger, or naked, or sick, or in prison, and did not minister to you?'
25:45 Then he shall respond to them by saying: "Wahrlich, ich sage euch:, whenever you did not do it to one of these least, neither did you do it to me.’
25:46 And these shall go into eternal punishment, but the just shall go into eternal life.”