Ch 7 Matthew

Matthew 7

7:1 “Do not judge, so dass Sie nicht beurteilt werden kann.
7:2 For with whatever judgment you judge, so shall you be judged; and with whatever measure you measure out, so shall it be measured back to you.
7:3 And how can you see the splinter in your brother’s eye, and not see the board in your own eye?
7:4 Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder, ‘Let me take the splinter from your eye,’ while, erblicken, a board is in your own eye?
7:5 Heuchler, first remove the board from your own eye, and then you will see clearly enough to remove the splinter from your brother’s eye.
7:6 Geben Sie nicht den Hunden ist heilig, und werft eure Perlen nicht vor die Säue, damit vielleicht können sie sie mit ihren Füßen zertreten, und dann, Drehung, sie können Sie auseinander reißen.
7:7 Fragen, und es wird euch gegeben werden. Suchen, der findet. Klopfen, und es wird euch aufgetan werden.
7:8 Denn wer bittet,, erhält; and whoever seeks, Funde; and to anyone who knocks, it will be opened.
7:9 Or what man is there among you, die, if his son were to ask him for bread, would offer him a stone;
7:10 or if he were to ask him for a fish, would offer him a snake?
7:11 Deshalb, Falls du, though you are evil, know how to give good gifts to your sons, how much more will your Father, der im Himmel ist, give good things to those who ask him?
7:12 Deshalb, Alles nun, was, dass Sie wünschen, dass euch die Leute tun würden,, tun dies auch, um sie. Denn das ist das Gesetz und die Propheten.
7:13 Geben Sie durch die enge Pforte. Für die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, was dazu führt zur Verdammnis, und viele es sind, die durch sie betreten.
7:14 Wie eng ist die Pforte, und wie gerade ist der Weg, die zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden!
7:15 Hüten Sie sich vor den falschen Propheten, die zu Ihnen kommen im Schafspelz, sondern nach innen ausgehungerten Wölfe.
7:16 Du sollst sie an ihren Früchten erkennen. Kann Trauben von Dornen gesammelt werden, oder von Disteln Feigen?
7:17 Also dann, jeder gute Baum bringt gute Früchte, und der böse Baum produziert schlechte Früchte.
7:18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte produzieren, und ein böser Baum ist nicht in der Lage gute Früchte zu produzieren.
7:19 Jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird in das Feuer abgeholzt und gegossen werden.
7:20 Deshalb, An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.
7:21 Nicht alle, die zu mir sagen:, "Herr, Herr,'Wird in das Himmelreich kommen. Aber wer den Willen meines Vaters, der im Himmel ist, der wird in das Himmelreich kommen.
7:22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen:, "Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt, und Dämonen austreiben in deinem Namen, und führen viele mächtige Taten in Ihrem Namen?'
7:23 Und dann werde ich ihnen offen legen: "Ich habe euch nie gekannt. Weichet von mir, Sie Frevel tun. "
7:24 Deshalb, jeder, der diese meine Worte hört und sie tut ist auf einem klugen Mann vergleichen, , der sein Haus auf Fels baute.
7:25 Und der Regen herab, und die Fluten erhob, und die Winde wehten, und an das Haus stürzte, aber es fiel nicht, denn es war auf den Felsen gegründet.
7:26 Und jeder, der diese Worte hört von mir, und sie nicht tut, wird einem törichten Mann zu sein, , der sein Haus auf Sand baute.
7:27 Und der Regen herab, und die Fluten erhob, und die Winde wehten, und an das Haus stürzte, und es tat Herbst, und groß war ihr Untergang. "
7:28 Und es geschah,, wenn Jesus hatte diese Worte vollendet, dass die Massen wurden bei seiner Lehre erstaunt.
7:29 Denn er wurde sie als eine Lehre, die über die Berechtigung, und nicht wie ihre Schriftgelehrten und Pharisäer.